Wie bewegen sich Passanten in Arealen, die es noch nicht gibt?

Alice Hollenstein von Urban Psychology und Senozon-Gründer Michael Balmer sind die Experten für die Simulation von Passantenströmen. Am WorldWebForum 2019 zeigten sie neue Herangehensweisen bei der Prognose von Passantenströmen in Gebäuden, Arealen oder ganzen Quartieren.

Die räumliche Anordnung von Gebäuden und urbanen Orten hat einen starken Einfluss auf das menschliche Verhalten. Sie bestimmt, wie sich Menschen bewegen, wie sie interagieren und handeln.

Das räumliche Layout

  • bringt Menschen in soziale und wirtschaftliche Beziehungen oder hält sie auseinander
  • hilft Menschen, sich einfach zu orientieren und den schnellsten Weg zu finden
  • beeinflusst in hohem Masse die Landnutzung und damit auch den Immobilienwert
  • erhöht die Sicherheit oder begünstigt kriminelles Verhalten.

In ihrem Vortrag zeigten die beiden Experten, wie menschliche Bewegungen in zukünftigen Umgebungen modelliert werden können. Dies hilft Planern, Immobilieninvestoren, Krankenhäusern, Detailhändlern usw., Gebäude und Stadträume optimal zu gestaltet und so sinnvolle Nutzungen zu gewährleisten.

Senozon AG
Rötelstrasse 15
8006 Zurich
Switzerland
Senozon Deutschland GmbH
c/o Next-Level-Offices
Franklinstraße 11
10587 Berlin
Germany
Senozon Austria GmbH
Türkenstraße 25/8
1090 Vienna
Austria

Jetzt Newsletter anfordern: